Bolivien

img_1504

buy lasix online without prescription Daryāpur Gemeinsame Kunst- und Handwerkarbeiten in Sucre, Oqharikuna

ciplox 500 tablet price Saint-Priest poker shuffle machine Sucre, Oqharikuna

odds of getting blackjack patriotically Die Selbsthilfeorganisation „Oqharikuna“ will Straßenkinder durch schulische Beratung, Freizeitangebote und Arbeitsplatzbeschaffung rehabilitieren. Die Aktion Kinderhilfe ist hier durch Zuschüsse zu Grundstücks-, Hauskauf- und weiteren notwendigen Anschaffungen tätig geworden.

Wir besuchten die 32 Straßenkinder, die in dieser Organisation betreut werden.

img_1503

Ganztägliche Betreuung für Kinder in Sucre, Oqharikuna

Wir erlebten aufgeschlossene, interessierte Kinder und Jugendliche. Anerkennend stellten wir fest, dass sie ein ausgefülltes Programm von morgens 6 Uhr bis in die Abendstunden absolvieren. Das ist nur unter strenger Führung möglich; wir entdeckten aber große Zufriedenheit bei den Jungen. Sie werden neben ihrer schulischen Bildung auch als Schreiner, in der Computertechnik oder in der hauseigenen Molkerei ausgebildet und haben so gute Startpositionen für die Arbeitswelt. In ihrer Freizeit haben sie auch die Möglichkeit, Sport zu treiben, zu lesen und zu musizieren .

Einkünfte aus dem Verkauf von Milchprodukten, Schreinereierzeugnissen und einer Tankstelle finanzieren den Betrieb der Organisation zum großen Teil. Trotzdem gelingt es den einheimischen nicht, die Maßnahme völlig unabhängig von fremder Finanzierung zu machen.

img_1507

Kinder lernen Verantwortung für ihr Heim in Sucre, Oqharikuna

ajedrez en linea con amigos Cochomba, Concipe

In Cochabamba gibt es eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche, die eine Behinderung haben.
CONSIPE  wurde 1976 von René Delgadillo und Candida Torres gegründet. Selbst kinderlos geben sie ihre Kraft in die Fürsorge dieser jungen Menschen.
Die solidarische Unterstützung der Aktion Kinderhilfe Münster besteht aus freundschaftlichem Austausch. 2010 gründete CONSIPE Behindertenwerkstätten nach deutschem Vorbild.
Finanzielle Unterstützung fließt in therapeutische und medikamentöse Leistungen. Die letzte finanzielle Förderung diente u.a. der Anschaffung eines Apparates zur Massage von Muskeln und Bändern.
Im kleinen Dorf Aiquile gibt es eine Zweigstelle, die nach den gleichen therapeutischen Prinzipien arbeitet.

Von Consipe betreute Kinder beim Tanz einer Einweihungsfeier