Indien

https://khadicotton.com/721-ph46093-ivermectin-oral-dose-in-dogs.html glucovance harga Grottaglie Schule und Kindergarten sowie Ambulanz ( Raipur/ Pithora)

http://talleralfacer.es/61-des14230-conocer-chica-en-almozara.html Franziskanerschwestern aus Münster arbeiten mit einheimischen Schwestern im Haus „Anjali Niketan“ in Pithora. Sie kümmern sich um alle Belange der armen Bevölkerung. So haben sie einen Kindergarten eröffnet und eine Grundschule aufgebaut.
Im Jahr 2006 wurde eine weiterführende Schule eingeweiht, die von indischen Schwestern geleitet wird.
Wir unterstützen für 20 Kinder den Schulbesuch.

AKH Mitglieder mit Schwester Gerburg und Schwester Rose in Raipur

spielen online casino qkr confoundedly AKH Mitglieder mit Schwester Gerburg und Schwester Rose in Raipur. Für einen Einblick in die Erfahrungen des Besuchs, schauen Sie in unseren Dezember 2015-Rundbrief.

Nishiwaki ivermectin for humans dosage Schule, Internat und Ambulanz (Bihar/Patna/Tundi)

In Bihar, einem der ärmsten Bundesstaaten Indiens, errichteten Notre-Dame-Schwestern in Patna ein Schulzentrum für Mädchen und Jungen der unterentwickelten Bergregion. Diese Kinder würden ohne die Initiative der Schwestern Analphabeten bleiben. Für weit entfernt wohnende Schülerinnen und Schüler ist während der Schulwoche auch eine Internatsunterbringung möglich. Der Unterricht beinhaltet unter anderem auch Computer-Kurse, Ausbildung in einer Mechanikerwerkstatt und Krankenpflegekurse. Begabten Schülerinnen und Schülern wird der Besuch eines College ermöglicht. Für alle Mädchen und Jungen wird so der Grundstein für eine Berufsausbildung gelegt. Seit 1980 unterstützt die Aktion Kinderhilfe Münster e.V. diese Einrichtung.

Schulmädchen im Unterricht in Patna

Schulmädchen im Unterricht in Patna

ivermectin for dogs uses Vorschule der Helpers of Mary (Mumbai/Andheri)

Die Helpers of Mary, eine indische Schwesterngemeinschaft, unterstützen an verschiedenen Orten Indiens die arme Bevölkerung.
Auch in Andheri, einem Vorort von Mumbai, engagieren sie sich und leiten dort eine Vorschule für die Kinder aus den Nachbar-Slums des Konvents. Sie werden dort auf den Besuch der öffentlichen Schule vorbereitet oder erhalten am Nachmittag Hilfe bei den Hausaufgaben.
Sie erhalten außerdem Verpflegung und Kleidung. Dadurch werden ihre Chancen für das Leben in der indischen Gesellschaft verbessert.
Eine weitere Notlage ist durch die Infektion großer Bevölkerungsteile mit dem Aidsvirus entstanden.
Die Helpers of Mary unterstützen Frauen, die unter dieser Krankheit leiden, und sie eröffneten im Jahre 2000 ein Heim für Aids Waisen.
Seit 1990 unterstützen wir die Arbeit der Schwestern. Unsere Förderung von ca. 4.000 € dient der Slumschool.